Midas

Dettagli

Midas ist ein neues System das Infrarot-Laser mit Mikrowellen kombiniert. Im Endeffekt wird dadurch das tiefe Fettgewebe erwärmt und das Bindegewebe wird aktiviert.

Die Mikrowellen treffen aus einen Gewebetyp mit dem höchsten Widerstand: Menschliches Fett. Der Effekt ist die „Verflüssigung“ von Fett mit anschließender Drainage über das Lymph-System. Das Ergebnis ist nicht nur eine beeindruckende Reduzierung der Fett-Masse sondern auch eine Festigung des Bindegewebes.

Möglich wird die Anwendung von Hochleistungs-Mikrowellen durch ein äußerliches Kühlsystem das die Epidermis schützt und kühlt und dadurch das Eindringen der Wellen ermöglicht.

 

Wie funktioniert es?

Während der Therapie wird die Epidermis auf -5 °C abgekühlt. Die Tiefe und die ausgewogene Erhitzung der tieferen Schichten (bis zu 3 cm) verursacht nicht nur das Ausscheiden von Fett sondern es wird auch Collagen produziert das sich nachher verfestigt.

 

In verschiedenen Bereichen des Körpers werden verschiedene therapeutische Frequenzen zwischen 0,5 und 10 Mhz verwendet.

 

Was sind die Ergebnisse?

Ein durchschnittliche Verringerung um 2-4 cm nach einer Behandlung. Es werden Fettdepots entfernt, die Elastizität der Haut verbessert und es wird neues Collagen erzeugt.

 

In welchen Bereichen wird diese Therapie angewendet?

Am Kinn. Bauch, Hüften, Brust, Rücken, Schenkeln und an den Knien. Sie können diese Technik auch beim Facelifting und bei der Gesichtsverjüngung anwenden.

 

 

Wie viele Sitzungen werden benötigt?

Etwa drei bis fünf Sitzungen in Abständen von mindestens zwei Wochen. Die Sitzungen können 2 Mal in der Woche durchgeführt werden.

 

Gibt es Nebeneffekte?

Es gibt keine Nebeneffekte – Kein Blutverlust, keine Schmerzen und keine Hämatome.

Dank des Kühlsystems werden weder eine lokale Anästhesie oder Punktirungen benötigt.

Der Patient kann sofort in sein/ihr alltägliches Leben zurückkehren.

All rights reserved– Orthobiomed 2016®