Herzfrequenzvariabilität – Herzkohärenz

Details

In den letzten zwei Jahrzehnten wurde ein signifikanter Zusammenhang zwischen dem vegetativen Nervensystem und kardiovaskulären Todesursachen, einschließlich dem Plötzlichen Herztod entdeckt

Herzfrequenzvariabilität (Heart Rate Variability – HRV) ist ein physiologisches Phänomen, dass durch die Variabilität des Zeitintervalls zwischen den Herzschlägen gekennzeichnet wird.

Die internationale Literatur zeigt eine enge Korrelation zwischen der Verringerung der Herzfrequenz und einem Anstieg von akuten kardiovaskulären Erkrankungen.

Bei der Variation der Intervalle zwischen den Herzschlägen (HRV),  spielen auch die Änderungen des Gemütes des Patienten eine Rolle. Die HRV scheint bei Patienten mit einer höheren Herzfrequenz geringer zu sein das gilt besonders bei Patienten die unter (Arbeits-)Stress leiden oder Sorgen haben.

Walter Rudolf Hess (1881-1973), Empfänger des Nobel Preises für Medizin, regte in den 1950er Jahren an, dass das vegetative Nervensystem nicht nur vegetativ und automatisch ist, sondern auch in ein System integriert ist, das sowohl das zentrale als auch das periphere Nervensystem umfasst.

Wenn das vegetative Nervensystem mit dem gesamten Körper (Organ-System) verbunden ist, dann kann argumentiert werden, dass seine Dysfunktionen überall auftreten können, also auch im Herz.

 

Welche Informationen haben wir davon?

Es werden 520 aufeinander folgende Herzschläge gemessen. Wir haben dadurch Informationen über die Herzfrequenz, die Herzfrequenzvariabilität und über Dysfunktionen des vegetativen Nervensystem mit der Prävalenz des sympathischen oder parasympathischen Anteils.

 

Was kann sich auf das vegetative Nervensystem auswirken?

Es gibt zahlreiche Fälle die ihre Ursache in Veränderungen des vegetativen Nervensystems haben, die wichtigsten davon sind:

– Narben

– Chronischer Stress

– Sorgen

– Chronische Erkrankungen

– elektrische Störfelder

– wiederkehrende Infektionen

 

Was kann getan werden?

Die Therapie erfolgt nach der Diagnose um das Gleichgewicht des vegetativen Nervensystems wiederherzustellen. Bei Ortho-Bio-Med werden „orthomolekulare“ Infusionen verabreicht dazu kommt eine Neural-Therapie nach Huneke, Kräutermedizin und, je nach den klinischen und individuellen Bedürfnissen, noch weitere Maßnahmen.

All rights reserved – Orthobiomed 2016®